So geht der GREXIT

Griechenland droht damit, vom IWF gewährte Kredite nicht zurückzuzahlen, sofern es nicht neue Hilfsgelder bekommt. Dies ist defacto das Eingeständnis einer Insolvenz. Manche fragen sich nun: Kaum ein Land kann ohne Geld von außen Schulden zurückzahlen, warum soll es dann Griechenland schaffen?

Dies beruht jedoch auf einem Irrtum: Im Falle des finanziell maladen Ägäisstaates handelt es sich nämlich nicht um eine Rückzahlung von Schulden, sondern um eine sogenannte Umschuldung.

Schuldenrückzahlung:

“ alt=“Rückzahlung“ />

Umschuldung:

“ alt=“Umschuldung“ />

Ist selbst eine Umschuldung nicht mehr möglich, also kann sich ein Land nicht mehr genügend Geld am Kapitalmarkt beschaffen, um seine Schulden zurückzuzahlen, so gilt das Land als zahlungsunfähig. Dies ist bei Griechenland vermutlich demnächst der Fall.

Zahlt also Griechenland dem IWF den gewährten Kredit nicht zurück, so ist das Land faktisch insolvent.

Dies heißt jedoch nicht, dass es die Eurozone verlassen müsste! Im Gegenteil ist der Austritt eines Landes aus der Währungsunion nicht vorgesehen.

Wie könnte Griechenland dennoch aus dem Euro austreten?

Zwei Szenarien sind denkbar:

1. Szenario: Freiwilliger EU-Austritt Griechenlands

Griechenland stellt nach EU-Vertrag Art.50 Abs.2 einen Antrag, auf Austritt aus der Europäischen Union.

“ alt=“EU-Vertrag Art 50 Abs 1 2″ />

Griechenland müsste also freiwillig aus der EU austreten. Danach sieht es momentan nicht aus.

Szenario 2: Zusatzabkommen

Alternativ könnte man ein Zusatzabkommen zum AEU-Vertrag (Vertrag über die Arbeitsweise der EU) auf den Weg bringen, in dem der Austritt eines Landes aus der Währungsunion geregelt wird. Hierfür müssten jedoch alle Mitgliedsländer zustimmen und das Abkommen ratifizieren. Auch hier würde Griechenland meiner Einschätzung nach nicht mitspielen..

Fazit:

Der GREXIT ist nur mit Zustimmung Griechenlands möglich. Jedoch sieht es danach im Moment nicht aus. Vermutlich ließe sich der GREXIT jedoch erkaufen – zum Beispiel mit dem Erlass sämtlicher Schulden und der Gewährung eines neuen Hilfspaketes. Es bleibt jedoch die Frage, was der sinnvollere Weg wäre.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s